Pretty Maids im Roxy Flensburg

Hammer (Pretty Maids) an der GitarreTja, doch noch mal Roxy in Flensburg versuchen.
Da wollte ich ja eigentlich nicht mehr hinfahren nach dem Y&T-Desaster.
Die Konzertabsage vor Ort war bei fast 2h Fahrtzeit etwas, wie soll ich sagen, schmal! Aber nun sollte Pretty Maids im Roxy spielen. Das einzige Headliner Konzert in Deutschland. Da mussten wir natürlich hin!

Ich hatte uns angemeldet und wir sind auch rechtzeitig vor Ort!
Haben direkt einen Parkplatz vorm Roxy bekommen und konnten auch gleich rein. Es standen Leute von der Roxy-Crew vor der Tür, die uns gleich hintenrum mitnahmen. 
Wir haben uns gelich vorn am Wellenbrecher breit gemacht und die Zeit bis zum Konzert mit nem Plausch mit dem Mann am Mischpult überbrückt.

Die Vorgruppe war leider nur so Mittel. Den Namen der Band konnten wir leider nicht heraus finden weil er  
a. nicht zu verstehen  war,
b. wir diesen hinterher auch nicht raus finden konnten und
c. es eh nicht so wichtig war.

Dann kammen Pretty Maids!

Wir waren uns einig, dass die Jungs nach 4 Wochen Tour nicht mehr ganz so frisch waren, wie in der Markthalle.Das Konzert war trotzdem klasse. Einfach eine sympatische Band, die so richtig loslegen kann.
Am Anfang gab es etwas technische Schwierigkeiten mit Hammers Gitarrenanlage, aber das konnte schnell behoben werden. Danach hat die Band ihr Konzert wieder abgefeiert. Das lag bestimmt auch an den vielen Däninnen im Publikum.

Mir fällt in letzter Zeit echt auf, dass Gitarren solies und Drum solies wieder mehr gespielt werden. Das gefällt mir echt gut. Hammer und Allan sind da auch echte Könner!

In der Zugabe ist dann etwas passiert, was ich so auch noch nicht gesehen bzw. gehört habe. Aus dem Publikum wurden Songs rein gerufen, u.a. auch von einem Typen, der auch schon in der Markthalle dabei war und wieder in der ersten Reihe stand. Quasi neben mir. Die Band hat “seinen” Song gespielt. Zum Refrain hat Ronny dann das Micro vor seine Nase  gehalten. Es kam aber nichts. Erst beim zweiten Versuch hat der Junge dann losgelegt. Mir ist ja wohl die Spucke weggeblieben. Was für eine Stimme! Hammer! Der hat es echt gerissen! Ich kannte bisher immer nur so Gekrächse, aber das war Bombe! Er durfte dann auch noch weiter singen. Ronny hat nach seiner Visitenkarte gefragt, damit er bei der nächsten Aufnahme als Chorsänger dabei ist!

Ich habe mich hinterher noch mit ihm unterhalten. Er war beim ersten Versuch so perplex, dass er nicht singen konnte, aber dann richtig Bock hatte. Ein echt netter Mensch mit toller Stimme. Bin gespannt, ob das mit der Aufnahme wirklich klappt! 
Nach dem Konzert hab ich mich noch kurz mit dem Bassmann unterhalten. Sie kommen wahrscheinlich im November wieder nach Hamburg!
Hoffentlich!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *