Civil War, Nightmare und Athanasia im Bahnhof Pauli

Das erste von vier Konzerten in Folge!

Heute war der Ballroom von Otti wieder im Bahnhof Pauli und brachte Civil War, Nightmare und Athanasia aus USA auf die Bühne. Ich hatte wegen Krankheit einer Begleitung eine Karte über! Und obwohl ich keine physische Karte hatte, sondern wegen eines Computerfehlers “nur”! auf der Gästeliste stand, war das für Otties Team kein Problem. Schnell war jemand gefunden, der die Karte genommen hat. War ja etwas günstiger als an der Abendkasse. 😉 Continue reading

Kings of Convenience in der Elphi

… und schon wieder Elphi, aber diesmal keine Klassik.
Dies mal “quiet is the new loud”-Musik aus Norwegen. Zwei Freund an den Akustikgitarren machen leise einfühlsame Musik unterstützt durch Kontrabass und Geige! Sie begannen sehr nervös. Zu zweit, nur ihre Gitarren in den Händen, vor dieser Kulisse! Wer könnte das nicht verstehen.
Ich kenne die Band gar nicht und wäre auch gar nicht auf die Idee gekommen in dies Konzert zugehen. Wie kam es dann zu dem Besuch? Continue reading

Stoppok in der Music Hall Worpswede

Schon wieder Stoppok?!?
Ja, Stoppok geht immer und überall, aber diesmal sollte es für mich etwas neues und besonderes werden:
Stoppok & Artgenossen!

Zu dieser besonderen Konzertreihe zitiere ich mal die Wikipedia:
Unter dem Titel „Stoppok und Artgenossen“ lädt Stoppok jedes Jahr unterschiedliche Musiker aus verschiedenen Ländern ein, um gemeinsam mit ihnen einen Konzertabend abzuhalten. Die Konzertreihe besteht seit 2008 und findet traditionellerweise im bayerischen Landsberg am Lech, 2014 zum ersten Mal auch in Worpswede statt. Die Anzahl der teilnehmenden Musiker schwankt dabei von zehn bis fünfzig. Bisweilen trat er dabei ausschließlich mit weiblicher Begleitung auf

Heute holte sich Williams Wetsox, Zam Helga, Steffi Stephan, Aino Löwenmark mit Fjarill und Torsten Rolfs auf die Bühne. außer Steffi Stefan kenne ich wieder mal niemanden.
Continue reading