Moin tosomen!

Veröffentlicht am: 13.04.2022

Episode 46 - Aufgenommen am: 13.04.22

Dauer: 0 Stunden 38 Minuten und 53 Sekunden

Moderation:

avatar
Björn Schulz

Koalitionsvertrag & Inklusion
Falls ihr mal nachverfolgen wollte, was bisher in Sachen Inklusion bereits angegangen und erledigt wurde, dann schaut mal auf der Seite von „Frag den Staat“
https://fragdenstaat.de/blog/2022/03/18/koalitionstracker-gestartet-transparenz-ampel/

Rollstuhlfahrrad
Mannheimer Verein LaMa verleiht Lastenvelo für Rollstuhlfahrer.
https://www.wochenblatt-reporter.de/mannheim/c-lokales/mannheimer-verein-lama-verleiht-lastenvelo-fuer-rollstuhlfahrer_a345260

Fahrrad mit Rollstuhlplattform vorn auf der ich mir meinem Rollstuhl stehe und in die Kamera blicke.

Twitter Bildbeschreibung
Hilfreicer Account @captionclerk

Blutspenden

Das Transfusionsgesetz regelt übergeordnet wie die Zulassung zur Blutspende erfolgen soll.
Die Richtlinie Hämotherapie regelt unter 2.2.4.3.1 Kriterien für einen Ausschluss:

Dauerhaft von der Spende auszuschließen sind u.a. Personen:

·         mit schweren Herz- und Gefäßkrankheiten,

·         mit schweren Erkrankungen des Zentralnervensystems,

·         mit klinisch relevanten Blutgerinnungsstörungen,

·         mit wiederholten Ohnmachtsanfällen oder Krämpfen,

·         mit anderen schweren aktiven oder chronischen Krankheiten des gastrointestinalen, urogenitalen, hämatologischen, immunologischen, metabolischen, renalen oder respiratorischen Systems, bei denen die Blutspende eine Gefährdung des Spenders oder des Empfängers nach sich ziehen kann.

BarriereScout
https://sozialhelden.de/barriere-scouts/

Bewerbung zum Seminar:
https://news.wheelmap.org/werde-barriere-scout/

Sudden Dice Podcast
https://suddendice.de/gmscreen/2022/04/space-pirates-runde-2-laborratten/

Hobbyquerschnitt unterwegs:
Hier gehts zum Rockharz 5. – 9. Juli

Und hier zum Rock in Rautheim 6. und 7. Mai

Tipps und Tricks

Stromkosten

Ausgegebenen Anlaß, die Krankenkasse muss auch die Stromkosten für Hilfsmittel ersetzen.

Für E-Rollstuhl, Pflegebett, Inhalator etc. können Kosten bis zu 4 Jahre rückwirkend beantragt werden – da kommen u. U. erhebliche Beträge zusammen!

Wise Guys
https://youtu.be/-EUuqjZ-2Lw

Barrierescout mit Winterhandschuhen

Veröffentlicht am: 08.02.2022

Episode 45 - Aufgenommen am: 07.02.22

Dauer: 0 Stunden 47 Minuten und 9 Sekunden

Moderation:

avatar
Björn Schulz

Ich bin jetzt Barrierescout , falls ihr Projekte habt, dann meldet Euch gern in den Kommentaren, bei Twitter oder per Mail.

Elberadweg bei Lauenburg
Schranke mit Durchfahrmöglichkeit

Transportüberwege für Rollstuhlfahrende

Bezahltresen barrierefrei

Abgesenkter Tresen beim Bäcker mit Bezahlterminal

Schlafapnoe

Weight Watchers

runder Apfelkuchen in der Mitte mit Erdbeeren verziert

Hörspiel “Alstervergnügen” gibts hier: Die Geschichtenkapsel
Das Buch von Ole gibts hier: Alstervergnügen

Triage bei behinderten Menschen

Hier findet ihr die Meldung des BMAS zum Teilhabeausweis
Den Text aus dem Koalitionsvertrag füge ich ganz hinten an.
Falls Ihr den Koalitionsvertrag im ganzen lesen wollte:
Koalitionsvertrag-SPD-GRUENE-FDP-2021-2025.pdf

Special Olympics World Games

Fotoprojekt Persönliche Assistenz

Hier kommt Ihr zur Umfrage: Smarter Kleiderschrank

Dehoga vs Barrierefreiheit

Radiobeitrag ” Barrierefrei unterwegs im ÖPNV”
Leider weiß ich nicht, wie lange der Beitrag online stehen bleibt.

Tipps und Tricks
Winterhandschuhe von Chiba

Hier könnt Ihr Eure Schnelltest gegen die RKI Seite prüfen
Schnelltesttest.de

Transskription

Screenshot des Webplayers auf dem man erkennen kann, das es nun Transkripte gibt

Koalitionsvertrag
Inklusion
Wir wollen, dass Deutschland in allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens, vor allem aber bei der Mobilität (u. a. bei der Deutschen Bahn), beim Wohnen, in der Gesundheit und im digitalen Bereich, barrierefrei wird. Wir setzen dafür das Bundesprogramm Barrierefreiheit ein. Dazuüberarbeiten wir unter anderem das Behindertengleichstellungsgesetz und dasBarrierefreiheitsstärkungsgesetz sowie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Wir setzen uns das Ziel, alle öffentlichen Gebäude des Bundes umfassend barrierefrei zu machen.
Wir verpflichten in dieser Wahlperiode private Anbieter von Gütern und Dienstleistungen, innerhalb einer angemessenen Übergangsfrist zum Abbau von Barrieren oder, sofern dies nicht möglich oder zumutbar ist, zum Ergreifen angemessener Vorkehrungen. Wir legen entsprechende Förderprogramme auf und bauen die Beratungsarbeit der Bundesfachstelle Barrierefreiheit aus.
Wir werden die Ausnahmemöglichkeiten des Personenbeförderungsgesetzes (ÖPNV) bis 2026 gänzlich abschaffen. Darüber hinaus sorgen wir baldmöglichst dafür, dass Pressekonferenzen und öffentliche Veranstaltungen von Bundesministerien und nachgeordneten Behörden sowie Informationen zu Gesetzen und Verwaltungshandeln in Gebärdensprache übersetzt und untertitelt werden sowie die Angebote in leichter bzw. einfacher Sprache ausgeweitet werden. Dazu richten wir einen Sprachendienst in einem eigenen Bundeskompetenzzentrum Leichte Sprache/ Gebärdensprache ein.
Wir legen den Schwerpunkt auf die Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderungen. Wir werden die neu geschaffenen einheitlichen Ansprechstellen für Arbeitgeber weiterentwickeln und eine vierte Stufe der Ausgleichsabgabe für jene einführen, die trotz Beschäftigungspflicht keinen Menschen mit Behinderungen beschäftigen. Vollständig an das Integrationsamt übermittelte Anträge gelten nach sechs Wochen ohne Bescheid als genehmigt (Genehmigungsfiktion). Wir werden das Budget für Arbeit und das Budget für Ausbildung weiter stärken und ausbauen. Die Mittel aus der Ausgleichsabgabe wollen wir vollständig zur Unterstützung und Förderung der Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt einsetzen. Wir wollen alle unsere Förderstrukturen darauf ausrichten, dass Menschen so lange und inklusiv wie möglich am Arbeitsleben teilhaben. Das Betriebliche Eingliederungsmanagement wollen wir als Instrument auf Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite stärker etablieren mit dem Ziel, es nach einheitlichen Qualitätsstandards flächendeckend verbindlich zu machen (Beispiel „Hamburger Modell“). Dabei setzen wir auch auf die Expertise der Schwerbehindertenvertrauenspersonen.
Die Angebote von Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) werden wir stärker auf die
Integration sowie die Begleitung von Beschäftigungsverhältnissen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt ausrichten. Wir werden das Beteiligungsvorhaben zur Entwicklung eines transparenten, nachhaltigen und zukunftsfähigen Entgeltsystems in den WfbM und deren Perspektiven auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt fortsetzen und die Erkenntnisse umsetzen. Darüber hinaus entwickeln wir die Teilhabeangebote auch für diejenigen weiter, deren Ziel nicht oder nicht nur die Teilhabe am Arbeitsleben ist. Wir werden Inklusionsunternehmen stärken, auch durch formale Privilegierung im Umsatzsteuergesetz.
Im Rahmen des regelmäßigen Umtauschs des klassischen Schwerbehindertenausweises wird dieser auf den digitalen Teilhabeausweis umgestellt. Wir nehmen die Evaluation des Bundesteilhabegesetzes ernst und wollen, dass es auf allen staatlichen Ebenen und von allen Leistungserbringern konsequent und zügig umgesetzt wird. Übergangslösungen sollen beendet und bürokratische Hemmnisse abgebaut werden. Wir werden Hürden, die einer Etablierung und Nutzung des Persönlichen Budgets entgegenstehen oder z. B. das Wunsch- und Wahlrecht unzulässig einschränken, abbauen. Aufbauend auf der Evaluierung wollen wir weitere Schritte bei der Freistellung von Einkommen und Vermögen gehen. Wir werden verbindlichere Maßnahmen zur Verhinderung von Gewalt vorantreiben.
Wir werden das Verhältnis von Eingliederungshilfe und Pflege klären mit dem Ziel, dass für die
betroffenen Menschen keine Lücken in der optimalen Versorgung entstehen. Wir werden ein
Maßnahmenpaket schnüren, um im Sinne der Leistungsberechtigten zu schnelleren,
unbürokratischeren und barrierefreien Antragsverfahren zu kommen. Wir werden ein
Assistenzhundegesetz schaffen. Die im Teilhabestärkungsgesetz beschlossene Studie erweitern wir um den Aspekt der Kosteneinsparung. Zu ihrer Durchführung und Ausweitung legen wir ein Förderprogramm auf. Wir prüfen die Regelbedarfsstufe 1 in besonderen Wohnformen.
Wir werden für mehr Teilhabe und politische Partizipation von Menschen mit Behinderungen an
wichtigen Vorhaben auf Bundesebene sorgen. Die Mittel des Partizipationsfonds wollen wir erhöhen und verstetigen. Wir stärken die Inklusion im Sport, unter anderem das Projekt „InduS“ und inklusive Ligen. Wir unterstützen die Vorbereitung und Durchführung der Special Olympics World Games 2023 in Berlin. Wir prüfen eine Reform der Strukturen der Contergan-Stiftung, die den Betroffenen mehr Mitsprache ermöglicht.

Lp1ubcVvjU5EZXTAhM6k

Rückblickendbetrachtet müssen wir nach vorn sehen!

Veröffentlicht am: 03.01.2022

Episode 44 - Aufgenommen am: 03.01.22

Dauer: 0 Stunden 41 Minuten und 14 Sekunden

Moderation:

avatar
Björn Schulz

Da ich in 2021 nicht so viel gepodcastet habe, mache ich mal einen Rückblick und stelle fest. Ich hab doch gar nicht so wenig erlebt wie gedacht.
Dann wage ich einen kleinen Ausblick auf das neue Jahr!
Mal sehen was so geht!

Lego Merch vom Blathering
Merch vom Blathering
Winterlandschaft mit Weg gegen die Sonne fotografiert
Spaziergang im Winter

Podcast “Schlecht, danke der Nachfrage” von Siems Luckwaldt
https://www.enough-magazin.de/schlecht-danke-der-nachfrage-bjoern-schulz-musiker-podcaster-aktivist-sddn-s1e6/

Hier der Tipp aus Episode 39 bei dem ich meinen Widerspruch eingelegt habe:
widerspruch.online

Mit Atemmaske und vollverkabelt schlafen. Ich hatte bedenken, hart aber super funktioniert.

Porträt mit Atemmaske und diversen Kabeln

Fachtag zum Aktionplan zur Umsetzung der UN-BRK
Hamburg.de/mit-uns

Meine nackten Beine auf einer Sonnenliege
Here comes the sun…
Zwei Eisbecher auf einem kleinen Tisch
Eis – Eis – Baby

Abends an der Schlei ist es sehr schön!

Blick in der Abenddämmerung über die Schlei mit Segelbooten
Viehschläuse mit hydraulikhebel zum Öffnen
Die erwähnte Viehschleuse

Philipps Podcast Pastete
Meine Folge

Treppenhaus
Rechts war mal ein Treppenlift, ebenso draußen.
Baustelle auf dem Gelände des Landes Betrieb Verkehr
Da ist die tolle Rampe am Ausgang
Fehlgeschlagener 3D-Druck
Da ging noch nicht alles glatt – 3D-Druck nicht gleich perfekt
Blick von einem der Rollstuhlplätze in der Elbphilharmonie in Richtung Bühne
Corona konformes Konzert in der Elphie
Kamerahalter mit Kamera,  die an meinen Beinen festigt sind
Damit habe ich endlich halt für die Kameras , wenn ich mich im Graben bewegen muss
Graben für eine Wasserleitung. Im Hintergrund eine Absperrbarke
Fast fertig
Blick in Richtung Bühne  beim Strandkorbkonzert. Im Vordergrund sind ein paar Strandkörbe zu sehen
Stimmung
Blick über die Elbe
Ist es nicht schön – Altonaer Balkon
Stoppok und Worthy auf sitzend auf einer Bühne
Der Meister links und Worthy rechts. Es war toll!
Gebäude in dem die Wannsee-Konferenz stattfand
Blick vom Wannsee auf Villa der Wannseekonferenz. Beklemmend!
Selfie auf der Bühne der Elphie
Geboostert!
Drehleiterwagen der Hamburger Feuerwehr
tatütata – die Feuerwehr ist da!

Potsdam mit Handbike

Veröffentlicht am: 31.12.2021

Episode 43 - Aufgenommen am: 31.12.21

Dauer: 0 Stunden 55 Minuten und 49 Sekunden

Moderation:

avatar
Björn Schulz

Claudia und ich sind mit Rad und Handbike nach Potsdam gefahren und haben uns dort noch ein paar Tage aufgehalten

Ich erzähle etwas von der Reise!

Hier kömmen die erwähneten Links und ein Paar bilder:

Urstromtal Elbe
Das Überflutungsgebiet, dem Urstromtal, der Elbe war. https://www.elbetal-mv.de/

Campingplatz Sanssouci
https://www.camping-potsdam.de/index.php/de/

Das Treppenvirtel von der Elbe aus geseehn mit Leuchtturm

Schach spielen vs Schach ernsten

Veröffentlicht am: 29.10.2021

Episode 42 - Aufgenommen am: 29.10.21

Dauer: 0 Stunden 35 Minuten und 49 Sekunden

Moderation:

avatar
Björn Schulz

Heute erzähle ich Euch von einem Kinobesuch, dem ITS World Congress, ob ich BarriereScout bin, einem Anhänger und das es eine Fortschreibung des Hamburger Landesktionplans zur Umsetzung der UN-BRK.

Schachnovelle von Stefan Zweig: Das BuchDer Film
„Ich ’spiele‘ Schach im wahrsten Sinne des Wortes, während die anderen, die wirklichen Schachspieler, Schach ‚ernsten‘, um ein verwegenes neues Wort in die deutsche Sprache einzuführen.“ S.10 des o.g. PDF

alabama kino auf Kampnagel

ITS World Congress

PrioBike Hamburg

Radroutenplaner-Deutschland

Barriere-Scout

Statt-Tour

Hamburger Landesaktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

Toilette für Alle

StattTour – Barrierefreie Stadtführungen

Veröffentlicht am: 01.07.2021

Episode 41 - Aufgenommen am: 07.04.21

Dauer: 1 Stunde 23 Minuten und 20 Sekunden

Moderation:

avatar
Björn Schulz

Eine einzigartige Stadtführung in Hamburg

„Barrieren abbauen – in den Köpfen und auf den Straßen!“: Gemäß diesen Mottos entstand Ende 2017 in einer Gruppe junger Menschen der Studierendeninitiative „Enactus Hamburg e.V.“ die Idee einer besonderen Stadttour, nämlich einer auf Rollen. Im Rahmen des Projekts werden RollstuhlfahrerInnen als StadtführerInnen aktiv und zeigen die Hansestadt aus ihrer Sicht.
Was sich dahinter verbirgt, bespreche ich heute mit Florian und Heiner von StattTour.

Mehr Infos findet Ihr auf der Webseite von StattTour: https://statt-tour.de

Ich habe von dem Projetkt auf einer Messe Wind bekommen und bin dann später zu dem Projekt dazu gestoßen. Zur Zeit bin ich der einzige Guide. Es wäre schön, wenn es noch einige mehr geben könnte. Wenn Ihr jemanden kennt oder selbst Lust habt, meldet Euch bei mir oder bei StattTour.

Den erwähnten Fernsehbeitrag vom NDR findet ihr hier: https://youtu.be/KLR8xq1gDCk

Vollverkabelt

Veröffentlicht am: 29.03.2021

Episode 40 - Aufgenommen am: 29.03.21

Dauer: 0 Stunden 32 Minuten und 47 Sekunden

Moderation:

avatar
Björn Schulz

Diesmal podcaste ich allein.

Falkner für einen Tag im Wildpark Eekholt
Kristins Instagram Profil EinsteinKauz
omega tau podcast – Falknerei

Meine Gastauftritte in Podcasts bei FYYD

Hier Links zu den erwähnten Podcasts:
Bei Siems in Schlecht, danke der Nachfrage
Beim Camping Caravan Podcast Campfire 3.0
Im Juli 2021 bei @derphillipp in PHILIPPS PODCAST PASTETE

Manuelles Rollstuhlzuggerät mit e-Unterstützung

Veröffentlicht am: 15.11.2020

Episode 39 - Aufgenommen am: 27.02.20

Dauer: 1 Stunde 32 Minuten und 49 Sekunden

Moderation:

avatar
Björn Schulz

Zu Gast:

avatar
Gunnar Blank

Mein Gast Gunnar Blank von ProActiv

Aktiverollstühle Folge 34
Handbike Touren Folgen 10 und 24

Handbiketypen
Ankoppelbike – Adaptivebike
Liegehandbike

Liegebike
Ankoppelstange
Antriebsräder des Rollstuhl an Liegebike nutzen

Zubehör
Rollikup – https://rollikup.de/
Kinderfahradanhänger
Reisetasche für Rollstühle – https://www.phoenixinstinct.com/

Radstandsverlängerung – 15cm nach hinten verlegen
Verstellbare Rückenlehne mehr Kraft wenn diese sich anpasst
Gelenkschonend
Kurbel in Ebene wie Schulter , ggf. etwas Breiter
Schulterbreite am Schulterdach – Griffweite bei mir 45 cm

Vorderster Kurbelpunkt. Arm nicht ganz gestreckt

Ankoppel des Rades an den Stuhl mittels
Zentraladapter
Frontadapter
Carbon-Rollstuhl geht nicht
Kurbellagerhöhe nicht über der Schulterbrei
Finger breit über dem Knie – Problem in Kurve!

Radgröße
Größeres Rad besser bei schlechten Gelände und sportlichen Einsatz
20“ ist das übliche und bei E-Motor ist das vom Wirkungsgrad besser!

Bremse
2 Bremsen
Feststellbremse zum Ankoppeln wichtig

Reifen
Mountainbikereifen eventuell schwierig wenn Kettenschaltung vorhanden ist wegen der Reifenbreite
Mittelsteg wichtig wegen fahren auf der Straße
Pannenschutz wichtig

Schaltung
mechanische Bikes – Narbenschaltung wird mehr nachgefragt.
Automatische Narbenschaltung
11 Gang Kettzenschaltung ist gängig
Mountain Drive als Berggang

Zusatzausstattung
Gepäckträger
Schutzbleche
Beleuchtung vom e-Bike gespeist
Abstellständer
4cm Bodenfreiheit Lenkräder
einige Fahren 5 – 6cm
Steckachse an Lenkräder
Handadaptionen je nach Einschränkung der Fingerfunktionmöglich

Genehmigung
Erprobungsbericht mit Bildern und Video
Alternative – E-Rollstuhl – Man trainiert überhaupt nicht mehr, mit E-Rollstuhleinkaufen
Hilfsmittel der GKV
Bei Kindern Integration in die Gruppe Gleichaltriger
Bei Erwachsenen ist das leider ein Ablehnungsgrund
Erledigung der Altagsgeschäfte
Erhalt der Physiotherapeutischen Behandlungserfolge
Prophylaxe
Schonung der Schultergelenke
Kreislaufsystem trainieren

Weiter Hilfen
Stiftungsfinder
Sozialverbände VDK und Sozialverband
WiderspruchOnline
MedizinAnwälte.de

Alles Neu macht der Mai

Veröffentlicht am: 02.11.2020

Episode 38 - Aufgenommen am: 02.11.20

Dauer: 0 Stunden 30 Minuten und 38 Sekunden

Moderation:

avatar
Björn Schulz

Geburtstagsfolge!
Der Podcast ist jetzt 4 Jahre alt und ich habe wegen der laufenden Corona-Pandemie seit März keine neue Folge gemacht. Das soll sich wieder ändern. Gepodcastet habe ich natürlich trotzdem. Ich war in mehreren Podcasts zu Gast.
die vollständige Liste findet ihr bei FYYD der ultimativen Podcastsuchmaschine. Unten Stehen die aus diesem Jahr!

Im Januar war ich bei Frank und Paula im Hör doch mal zu.
Im März im Podcast Schmerzenssachen von Lisa und Jürgen.
Ich durfte als Experte zum Thema Erde in Teubies Nussschale Podcast in der Aprilausgabe dabei sein.
Habe in der Krümelschublade vom Daniel mit Sven ein lockeres Gespräch über Essen und Trinken geführt.
Zuletzt war ich bei Christiane Wirtz zu Gast. Ihr Podcast Aus Krisen zum Glück könnte meine derzeitige Situation kaum besser beschreiben.

Hier gehts zu WasnKrach

Das Wacken Video mit mir findet Ihr hier:
Airbourne 2019
Fall ihr nicht das ganze Video schauen wollt
Airbourne ab 1:16:30

Urlaub
Campingplatz

Das nicht so barrierefreie Freibad in Hilders – die Ulsterwelle

Statt-Tour
Statt-Tour beim NDR Nordtour bis 19.9.2021 abrufbar
Podcast über StattTour mit Flo
Weltverbesserer

Sprechen mit und über Menschen mit Behinderung

Veröffentlicht am: 15.03.2020

Episode 37 - Aufgenommen am: 27.01.20

Dauer: 1 Stunde 8 Minuten und 35 Sekunden

Moderation:

avatar
Björn Schulz

Zu Gast:

avatar
Julius Herold

Ich spreche mit Julius Herold darüber, wie man über und mit Behinderten spricht.

Ich werde immer mal gefragt, was gesagt werden darf und was nicht.
Julius und ich versuchen das anhand von persönlichen erfahrungen mal zu klären.
Wir schweifen dabei auch mal ordentlich ab.

Hier sind die Links zu den von Julius erwähnten Podcastprojekten

Brainflix – der Podcast über Psychologie im Film.
Randvoll – Hier dürft Ihr Euch mal so richtig Aufregen.