Episode 17 – Kerstin Hagemann

Ich habe mich mit Kerstin Hagemann getroffen.
Uns verbindet ein ähnliches Schicksal.
Wir fahren beide Rollstuhl, weil uns eine ärztliche Behandlung nicht gut bekommen ist.
Kerstin ist deshalb vor einigen Jahren aktiv geworden und kämpft seit dem für Patientenrechte.
Sie erzählt mir wie es dazu gekommen ist und was sie in Zukunft noch alles vor hat.

Linksammlung

 
 
Kerstin in Berlin

 

 

 

 

 

 

Epilog

Als gewiefte Podcastexpertinnen und Experten habt Ihr natürlich gemerkt,
daß ich den Abspann nicht an Bord eines Schiffes aufgenommen habe.

Das hab ich in der warmen Stube gemacht.
Das Lied heißt Marchin’ in Marmelade und wird gespielt von April in Toledo.
Geschrieben hat das Stück Sven Urbatzka. Getextet ist es von Kerstin Bethke
Der Ausschnitt stammt aus einer Live-Aufnahme von 1995,
also aus dem letzten Jahrtausend.
Hach, lang ist es her.  Meine alte Band…

3 Gedanken zu „Episode 17 – Kerstin Hagemann

  1. Hallo Björn,
    unter der Orgel in der Elphilharmonie zu sitzen ist tatsächlich seltsam. Ich hatte ein bisschen Angst, dass die Decke runter kommt. Florian fand die normalen Sitzplätze übrigens unbequem, und für mich könnte der Sitz in der Rolli-Toilette gern etwas höher sein (leidiges Dauerthema). So, zum Abschluss etwas positives. Soll man ja so machen laut Feedbackregeln. Das war wieder eine sehr gute und vor allem informative Folge. Frau Hagemann ist eine sympathische und beeindruckende Gesprächspartnerin, und ich habe viel gelernt. Danke.

  2. Hallo,
    vielen Dank für deinen Podcast.
    Noch ein Hinweis zu Ärzten und Behinderung.
    Bei mir ist es umgekehrt. Mein Hautarzt sitzt im Rollstuhl.
    http://figl.de/?page_id=83
    Hat übrigens ein paar Goldmedaillen und so.
    Mach weiter.
    Ich freu mich auf den nächsten Podcasts.

    Grüße aus dem Badischen sendet dir
    Martin

    • Ahoy Martin,
      vielen Dank für Deinen Hinweis!
      Das finde ich cool! Ich selber habe in “meiner” Unfallklinik auch Ärzte im Rollstuhl kennen gelernt. Waren allerdings in der Unterzahl. Mein großen Vorbild, die Stinkesocke, wird auch Ärztin. Sie schreibt hier: http://jule-stinkesocke.blogspot.de
      Schau gern mal bei Ihr rein! Sehr ehrlicher Blog! Sie war u.a. die mich auf den richtigen weg gebracht hat!

      Herzliche Grüße,
      Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.