#INNVCEbyHandbike – Mit dem Handbike nach Venedig – Endspurt

IMG_6188.jpg7. Etappe:

Die Wehmut vom Vortag hält an.
Heute geht also unsere Reise von
Innsbruck nach Venedig zu Ende.
Nur noch eine letzte kurze Etappe.
Frühstücken und los.
Die Rialtobrücke wartet schon…

 7. Etappe  Treviso – Venedig

Die knapp 25 km werden wir wohl in gut 1,5 h schaffen. 
Gegen halb elf sind wir dann los gefahren.

G0015754.jpg
Wie schon gedacht, war es Landschaftlich nicht so der Bringer. Zuerst mussten wir durch Treviso. Eine recht große Stadt mit mehrspurigen Straßen viel Verkehr.

G0025806.jpg

Der ließ dann auch die ganze Zeit bis Mestre, dem Ortsteil von Venedig in dem wir unser Hotel hatten, nicht nach.

G0045840.jpg

Das Hotel hatten wir aus Kostengründen auf dem Festland gebucht.
Gaby sollte dort auf uns warten, damit wir dann das letzte Stück zusammen fahren konnten. Leider mussten wir unseren Plan vom Goldenen Dachl in Innsbruck bis zur Rialtobrücke in Venedig mit dem Fahrrad zufahren, leider aufgeben. Es auf der Insel schlicht nicht erlaubt damit zufahren. Die Strafen sind beträchtlich.

Eigentlich Schade, weil wir uns das so schön überlegt hatten. 
Wir würden dann eben mit Öffies zur Brücke fahren müssen.
Na gut. Um viertel nach Zwölf waren wir dann am Hotel.

20170915_121813.jpg

Leider gab es keinen Schuppen o.ä. für unsere Räder. Deshalb durften wir die mit ins Zimmer nehmen.Krass, was so alles geht. Die waren dann auch entsprechend groß. 
Wir haben zum letzen Mal die Fahrradsachen ausgezogen und uns umgezogen.
Ich wollte noch meinen Akku laden, aber das war ja gar nicht mehr notwendig! Fahrrad fahren war doch zu ende. Etwas unspektakulär! Komisch. ein richtiges Hochgefühl wollte bei uns allen nicht aufkommen.

Wir gingen zum Bus und fuhren Richtung Venedig. Einmal umsteigen in eine Straßenbahn und dann waren wir auf der Insel. Wir kauften Fahrkarten für die Wassertaxis und stiegen in ein abfahrbereites ein. Jetzt kam langsam doch eine wohliges Gefühl in mir hoch! Das Schiff fuhr los!
Canale Grande, was für ein Gewimmel.

IMG_6200.jpg

Sogar ein DHL-Paket Boot! Hammer. Und dann lag sie vor uns Die Rialto-Brücke in ihrer ganzen Schönheit! Wir fuhren unter ihr durch.

P9150097.jpg

Stiegen vom Schiff und waren nun doch alle Drei richtig Glücklich.
Wie man deutlich auf unserem Selfie sehen kann. *hust* 😉

 

DJI_20170915_154832.jpg

WOW, wir hatten es geschafft. VENEDIG und wir standen an der RIALTO-Brücke!
Was für ein tolles Gefühl!

 

Der Bericht über Venedig folgt demnächst!

Ich möchte an dieser Stelle Danke sagen.
Danke an alle, die das möglich gemacht haben.

Zu aller erst möchte ich Gaby und Daniel nennen!

Gaby war Fahrerin, Packesel, Krankenschwester, Cheerleader, Caterer
und Mädchen für alles! Ohne Dich hätte ich es nicht geschafft!
 
Daniel hat der Kälte und Stürzen getrotzt und immer weiter gemacht.
Er war der Schieber, der Pacemaker und der Berater!
Und nicht zu vergessen der Vorbereiter.
Daniel du hast mich sehr sehr gut auf die Reise vorbereitet!

Vielen Dank Ihr beiden, immer gerne wieder mit Euch!

Dann danke ich allen, die fest an uns geglaubt 
und ordentlich was in den Hut geworfen haben.
Vielen, vielen Dank!
Ich habe einen Großteil der Hotelkosten davon begleichen können!

Ein weiteres Dankeschön geht an Frau Kucs von Sopur/SunriseMedical 
für die tolle Unterstützung mit Akkus und Rollstuhl  Umrüstung.
Beides hat mir die Sicherheit und Ruhe gegeben die Fahrt zu schaffen.
Mein Helium und das Attitude hybrid haben die Fahrt ohne Murren überstanden.

Und last but not least danke ich Anna, meiner Schwester!
Sie hatte die großartige Idee mich zufragen, ob ich nicht auf einer Tour von München nach Venedig mitfahren möchte und auch wenn das nicht geklappt hat, so war es doch die Inspiration für dieses großartige Abenteuer!

Daten zur siebenten Etappe:

Hier die Daten aus meinem Garmin:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.